Diese Seite drucken

Wegen großer Nachfrage Wiederholung der Fortbildung »Psychotherapie / Beratung zu Dritt«

Wegen großer Nachfrage Wiederholung der Fortbildung »Psychotherapie / Beratung zu Dritt«

Diese Fortbildung wird am Samstag, den 28.10.2017, wiederholt.

Herausforderungen in der gemeinsamen Arbeit mit DolmetscherInnen im therapeutischen und sozialpädagogischen Setting

Interkulturelle Beratung und Therapie, vor allem mit geflüchteten Menschen, kommt meist nicht ohne die Verständigungshilfe von DolmetscherInnen aus. In der oft noch ungewohnten Zusammenarbeit dieser unterschiedlichen Berufsgruppen können dabei Unsicherheiten und Verständigungsprobleme auftreten, die letztendlich zu Lasten der Ratsuchenden gehen können.

Ziel

Die Fortbildung soll TherapeutInnen/BeraterInnen und DolmetscherInnen mehr Handlungssicherheit für die gemeinsame Arbeit geben. Dabei soll es um Beratung in unterschiedlichen Problemfeldern gehen wie auch um Beratung/Therapie im Kontext sexualisierter Gewalt.

Inhaltliche Schwerpunkte

  • Erwartungen aneinander, Ängste und Befürchtungen
  • Rollen und Aufgaben der beiden Berufsgruppen im Gesprächsverlauf
  • Regeln des Dolmetschens

Methoden

Neben vielen praxisnahen Informationen besteht die Gelegenheit sich kennenzulernen und Erfahrungen auszutauschen. Die Fortbildung bietet auch die Möglichkeit, Beratungssituationen zu Dritt praktisch auszuprobieren.

Die Fortbildung ist von der Psychotherapeutenkammer Niedersachsen mit 10 Fortbildungspunkten akkreditiert worden.

Weitere Informationen finden Sie hier.