Diese Seite drucken
BeSt – Beraten & Stärken

BeSt – Beraten & Stärken

BeSt – Beraten & Stärken

Im Rahmen des bundesweiten Modellprojektes (2015-2018) unterstützen wir die Umsetzung von Schutzkonzepten in Einrichtungen der Behindertenhilfe.

Das Modellprojekt zum Schutz von Mädchen und Jungen mit Behinderungen vor sexualisierter Gewalt in Institutionen wendet sich an (teil-)stationäre Einrichtungen, inklusive und integrative Einrichtungen, in denen Kinder und Jugendliche mit körperlichen, geistigen sowie Mehrfachbehinderungen leben und betreut werden. Ziel ist die nachhaltige Verbesserung des Schutzes vor (sexualisierter) Gewalt in Einrichtungen.

Wir unterstützen und begleiten Sie bei der Umsetzung und Verbesserung von Kinderschutzstrukturen.

Wir sensibilisieren Leitungskräfte, Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter zum Thema sexualisierte Gewalt.

Wir stärken die Kinder und Jugendlichen durch die Durchführung des sechstägigen Präventionsprogramms „Was tun gegen sexuellen Missbrauch – Ben und Stella wissen Bescheid!“

Dabei orientieren wir uns grundsätzlich an dem Bedarf Ihrer Einrichtung. Vorhandene Fachkompetenzen und Strukturen zur Prävention und Intervention bei sexualisierter Gewalt werden berücksichtigt.

Träger und Förderer des Modellprojektes

Träger des Modellprojektes ist die Deutsche Gesellschaft für Prävention und Intervention bei Kindesmisshandlung und - vernachlässigung e. V. (DGfPI e. V.), gefördert vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend.

Kontakt

Bei Interesse wenden Sie sich an Leni Müssing,
E-Mail: LeniMuessing [edt] violetta-hannover [doodod] de
Telefon: 0511 850 36 24