»Psychotherapie / Beratung zu dritt«

»Psychotherapie / Beratung zu dritt«
Fortbildung
Mittwoch, 07. Februar 2018
von 10.00 Uhr bis 17.00 Uhr

Herausforderungen in der gemeinsamen Arbeit mit DolmetscherInnen im therapeutischen und sozialpädagogischen Setting

Interkulturelle Beratung und Therapie, vor allem mit geflüchteten Menschen, kommt meist nicht ohne die Verständigungshilfe von DolmetscherInnen aus. In der oft noch ungewohnten Zusammenarbeit dieser unterschiedlichen Berufsgruppen können dabei Unsicherheiten und Verständigungsprobleme auftreten, die letztendlich zu Lasten der Ratsuchenden gehen können.

Ziel

Die Fortbildung soll TherapeutInnen / BeraterInnen und DolmetscherInnen mehr Handlungssicherheit für die gemeinsame Arbeit geben. Dabei soll es um Beratung in unterschiedlichen Problemfeldern gehen wie auch um Beratung/Therapie im Kontext sexualisierter Gewalt.

Inhaltliche Schwerpunkte

  • Erwartungen aneinander, Ängste und Befürchtungen
  • Rollen und Aufgaben der beiden Berufsgruppen im Gesprächsverlauf
  • Regeln des Dolmetschens

Methoden

Neben vielen praxisnahen Informationen besteht die Gelegenheit sich kennenzulernen und Erfahrungen auszutauschen. Die Fortbildung bietet auch die Möglichkeit, Beratungssituationen zu Dritt praktisch auszuprobieren.

Die Fortbildung ist von der Psychotherapeutenkammer Niedersachsen mit 8 Fortbildungspunkten akkreditiert worden.

Seminarnummer
06-18-11
Ort
Kulturzentrum Pavillon Lister Meile 5, 30161 Hannover
Kontakt und Infos

Birgit Niendorf

Telefon: 0511-850 307 88,
Fax 0511-85 55 94,
E-Mail: BirgitNiendorf [edt] violetta-hannover [doodod] de

Anmeldung
Bitte schriftlich per Post, Fax oder Mail (s.o.) bis zum 08.01.2018
Referentin
Frauke Baller, Brankica Ott
Zielgruppe
PsychotherapeutInnen, BeraterInnen, DolmetscherInnen (max. 30 Personen)
Kosten
85,00 Euro (inkl. Getränken)