§ 2 Ziel und Zweck des Vereins

§ 2 Ziel und Zweck des Vereins

§ 2 Ziel und Zweck des Vereins

1. Ziel des Vereins ist die Förderung der Jugendhilfe.

2. Diesem Ziel dienen:

  • a) Die Weiterentwicklung und Umsetzung von, auf feministischer Grundlage erarbeiteten, Konzepten und Strategien zur Verhinderung von sexuellem Missbrauch.
  • b) Der Betrieb einer Fachberatungsstelle für sexuell missbrauchte Mädchen und junge Frauen.
  • c) Aufklärung und Information der Öffentlichkeit zur Enttabuisierung der Themen sexueller Missbrauch und sexualisierte Gewalt.
  • d) Die Entwicklung von geeigneten Interventions- und Präventionsmaßnahmen.

3. Der Verein verfolgt ausschließlich und unmittelbar gemeinnützige Zwecke, im
Sinne des Abschnittes „Steuerbegünstigte Zwecke“ der Abgabenordnung. Er ist selbstlos tätig und verfolgt nicht in erster Linie eigenwirtschaftliche Zwecke.

4. Mittel des Vereins dürfen nur für satzungsgemäße Zwecke verwendet werden. Die Mitglieder erhalten keine Zuwendungen aus Mitteln des Vereins. Es darf keine Person durch Ausgaben, die dem Zweck des Vereins fremd sind, oder durch unverhältnismäßig hohe Vergütung begünstigt werden. Alle Inhaber von Vereinsämtern sind ehrenamtlich tätig. Falls jedoch die anfallenden Arbeiten das zumutbare Maß ehrenamtlicher Tätigkeiten übersteigen, so kann eine hauptamtliche Geschäftsführung und notwendige Mitarbeiterinnen angestellt werden.